Rezensionen

 Leserstimmen zu 

"Blut um Mitternacht"

 

 5.0 von 5 Sternen Der beste Vampirroman den ich je gelesen habe! 

Von EvaWiemer
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Als ich den Roman fand, schreckte mich erst der Preis ab. Nach dem Klappentext wurde ich dann allerdings doch neugierig. Und ich muss zugeben, dieses Buch ist jeden Euro wert. Frau Teske hat hier wirklich ganze Arbeit geleistet! Ein riesengroßes Lob an Sie. Da ich ein großer Vampirfan bin habe ich bereits so ziemlich jeden Roman gelesen, der mir in die Finger kam, allerdings hat mich noch nie ein Buch so sehr berührt wie dieses. Es sind über 500 Seiten zu lesen, allerdings war keine einzige Seite davon langweilig. Das Buch liest sich wunderbar flüssig und ich muss ehrlich gestehen, dass ich es kaum erwarten kann den 2. Teil zu lesen. GANZ KLARE KAUFEMPFEHLUNG. Man wird nicht enttäuscht werden..



Das Cover hat mich auf den Roman neugierig gemacht und die Länge - wow! Ich habe das Ebook schon vor ein paar Tagen gelesen und dachte "Da musst du eine Rezension schreiben", aber ich weiß leider immer noch nicht genau, wie ich genau darüber denken soll. Das Erste und Wichtigste vorab: Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und es hat sich leicht und flüssig lesen lassen. Was mir nicht so gut gefallen hat, und das soll kein Spoiler sein, da es schon in der Leseprobe zu finden ist: Ich mag keine Bücher, die mit dem Ende anfangen. Trotzdem habe ich das Buch gern gelesen, immer in der Hoffnung, dass es doch nicht das Ende war, was mir am Beginn des Romans präsentiert wurde.
Beim Lesen selbst sah ich ein bisschen Bella vor mir, die in das Klischee einer heruntergekommenen, gewalttätigen Säuferfamilie gesetzt wurde und auch der Schlägerfreund waren für meine Begriffe einen Tick zu viel in die Klischeekiste gegriffen.
Was allerdings absolut grandios war, waren die Beschreibungen des Herrenhauses, der Abläufe, die einzelnen Szenen in der Bibliothek und die Atmosphäre rund um das Anwesen. Nachdem ich schon viele Vampirromane gelesen habe, kam ich nicht umhin, in Julien Brad Pitt aus "Interview mit einem Vampir" zu sehen und in Leroy Tom Cruise. An vielen Stellen im Roman dachte ich mir, "das kommt mir von irgendwoher bekannt vor", aber das ist ja nicht schlecht. Ich mag Vampirromane und das Rad muss nicht immer neu erfunden werden.
Alles in allem halte ich "Blut um Mitternacht" für ein sehr gelungenes Debüt und für mich das beste Buch in diesem Jahr. Ich bin mir sicher, dass ich auch die Fortsetzung kaufen werde. (Bearbeitet Dez. 2014)


Markus ist vielleicht deine große Liebe, aber ich werde deine für die Ewigkeit sein.«

Ein wirklich sehr schönes Buch zum mitfühlen und mitfiebern. Erst habe ich überlegt es zu kaufen wegen den Preis . Aber dieses Buch ist jeden cent Wert. Man fühlt richtig mit mit julien und claire.Sehr schön geschrieben. Wann kommt Teil 2 ???????


Ein super tolles Debüt... 

Wenn es nach mir ginge würde ich auch 6 oder mehr Sterne geben.
Ich habe wieder bei einem Buch mit gelitten, mit gefiebert, mit geweint, mit geliebt...
Es ist wirklich sehr flüssig zu lesen. Ein super toller Schreibstil. Ich kann es nicht erwarten Band 2 zu lesen.
Manchmal hätte ich auch gerne den einen oder anderen gerne meine Meinung zum jeweiligen Verhalten gesagt. Leider kam es am Ende zu einem unerwarteten Verhalten von Julien, oder soll ich es Fehler nennen???
Zum Glück weiß ich, das die Autorin schon fleissig an Band 2 schreibt. Darum gebe ich meine Hoffnung nicht auf das der Fehler von Julien korrigiert wird?!

























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen